Unser Schulhund


Gemeinsames Lernen mit einem Schulhund

Liebe Eltern,
ursprünglich als reiner Ort des Lehrens und Lernens erdacht, bestand die Aufgabe der Schule lange Zeit lediglich in der Vermittlung sachlichen Wissens und ausgewählter Tugenden, woher auch die Begrifflichkeit des „Nürnberger Trichters“ stammt. Doch die Institution Schule ist heute viel mehr für Ihre Kinder.

Warum ist es sinnvoll, mit einem Hund zu arbeiten?
Die Schule ist zu einem bedeutenden Lernort, einer Erziehungs- und Bildungsinstitution geworden, in dem Ihre Kinder einen Großteil ihrer Kindheit erleben. Diese moderne Schule soll und muss sich weiterentwickeln und das tut sie, indem sie neue Wege geht. Der Einsatz von Hunden in der Pädagogik ist ein solcher Weg.

Wissenschaftliche Studien belegen eindrucksvoll, dass der Einsatz von Schulhunden eine äußerst wirkungsvolle Ergänzung zum konventionellen Unterrichtsgeschehen darstellt. Das durch die Anwesenheit des Hundes ruhigere Unterrichtsklima führt bei Schülern sowie Lehrkräften zu höherer Zufriedenheit und Motivation, durch die der Lernerfolg gesteigert werden kann.

„Schulhunde stellen keine Anforderungen und haben keine Erwartungshaltung. Sie nähern sich unvoreingenommen und akzeptieren jeden Menschen ohne Vorurteile. Sie schenken Vertrauen und sind vertrauenswürdig. Sie vermitteln Nähe, Sicherheit und Geborgenheit. Sie reagieren sensibel auf Stimmungen und Gefühle. Sie motivieren zum Leben.“  (Röger-Lakenbrink, 2006)

Wer ist Bowser?
Bowser ist ein fünfjähriger Elo-Rüde. Diese Hunderasse wird speziell für das Leben in Familien gezüchtet, daher ist das Wesen der Tiere als ausgeglichen und belastbar zu beschreiben. Bowser und ich haben gemeinsam eine intensive Ausbildung bei dem renommierten Hundetrainer Hubert Asam (Kleiner Wolf) durchlaufen, welcher auch als Sozialpädagoge tätig ist.

Welche Effekte hat die Arbeit mit Bowser?
Durch die Arbeit mit Bowser werden soziale Kompetenzen, das Selbstvertrauen und Einfühlungsvermögen sowie das Verantwortungsbewusstsein gefördert. In vielen Situationen lernt Ihr Kind mehr über das Leben mit Hunden, ihr Verhalten, ihre Körpersprache und oft auch ihre tröstende Wirkung kennen. Auch im Deutsch- und Englischunterricht bieten sich endlos viele Möglichkeiten für die Kinder, über den Hund zu schreiben oder zu erzählen, ihm vorzulesen und als motivierenden Lernbegleiter an ihrer Seite zu haben.

Wann und wo ist Bowser an der Schule anzutreffen?
Bowser besucht die Schule immer von Montag bis Donnerstag und begleitet mich während dieser Zeit in den Unterricht und während der Pausenaufsicht auf den Schulhof. Dort werden ihm Ihre Kinder regelmäßig begegnen, weshalb wir unsere neuen Schülerinnen und Schüler zu Beginn jedes Schuljahres zu einem kurzen Kennenlernen in meinem Klassenzimmer einladen. Dort haben Ihre Kinder die Gelegenheit, vieles über unseren Schulhund zu erfahren und Freundschaft mit ihm zu schließen.

Viele Grüße
Felix Schürmann